Sensationeller Erfolg beim Bundeswettbewerb „Musik in kleinen Gruppen“ in Wels (A)

Rund 5000 Musiker*innen haben am Gesamtösterreichischen Musikwettbewerb „Musik in kleinen Gruppen“ des Österreichischen Blasmusikverbandes ÖBV im Frühjahr 2022 mitgemacht. An die 200 Musiker*innen wurden vom 21.-23. Oktober zum Bundeswettbewerb nach Wels entsandt. Die 50 besten Ensembles aller Bundesländer mussten ihr Können abermals vor einer Fachjury unter Beweis zu stellen, dabei gliedert sich der Bundewettbewerb in eine Vorrunde und dem Finale. Am Ende des ersten Wettbewerbstages wurden insgesamt 10 Ensembles nominiert, welche sich für die Finalrunde qualifizieren konnten.

Mit dabei die Südtiroler Gruppen „Young Quartet“ 95,8 Punkte, Stufe A, „ME.Tr.E 2“ 97,0 Punkte, Stufe B und das Posaunenquartett „Trom4Bones“. 97,3 Punkte in der Stufe C.

Gesamtzweiter wurde das Posaunenquartett „Trom4Bones“ unter der Leitung von Johann Finatzer.

Sensationell ist die Tatsache, dass 30% aller Finalisten Südtiroler*innen sind und zudem auch noch alle aus der Musikschule in Eppan kommen. Dies unterstreicht die hohen Qualitätsstandards und eine exzellente Ausbildung an den Musikschulen unseres Landes

 

Hier finden Sie alle Informationen rund um den Wettbewerb