Heinrich von Mörl Stipendium

„Heinrich-von-Mörl“-Stipendium

Nachwuchsförderung für Südtiroler Musiker in Ausbildung

Wer ist Heinrich von Mörl?:
Der Namensgeber dieses Stipendiums hat im Jahr 1996 den Verein „KulturKontakt Eppan“ ins Leben gerufen und war dessen erster Präsident. Mit dieser Initiative hat von Mörl das kulturelle Leben in seiner Heimatgemeinde Eppan, aber auch weit darüber hinaus grundlegend bereichert. Sein jahrzehntelanger Einsatz für anspruchsvolle Konzertabende hat viele namhafte Künstler nach Eppan geführt. Nach 22 Jahren legte Heinrich von Mörl sein Amt nieder. Seit April 2018 steht Alois Lageder dem KulturKontakt Eppan vor.

Zielsetzung:
Die Ausschreibung richtet sich an junge Südtiroler Musiker, die sich bereits in Ausbildung befinden oder für ein Musikstudium vorbereiten. Das Stipendium soll die angehenden Musiker in ihrer künstlerischen Fortbildung unterstützen und wertvolle künstlerische und professionelle Erfahrungen ermöglichen, durch eine finanzielle Unterstützung einerseits und durch einen Konzertauftritt innerhalb der Konzertreihe von KulturKontakt Eppan andererseits .
Zielgruppe:
Antragsberechtigt sind Studentinnen und Studenten, die in Südtirol geboren sind oder ihren Wohnsitz in Südtirol haben und an einer Musikhochschule oder gleichwertigen Einrichtung in einem Konzertfach (Instrument, Gesang, Komposition) immatrikuliert sind. Ausgeschlossen ist dabei das Fach Klavier, da KulturKontakt Eppan die pianistische Talentförderung bereits mit der Piano Academy Eppan abdeckt.

Stipendienanzahl und -dauer:
Ein Stipendium wird jährlich vergeben und gilt für ein Jahr.

Stipendienhöhe:
Das Stipendium ist mit 1.000 Euro dotiert.
Dem Stipendienträger wird außerdem eine Auftrittsmöglichkeit innerhalb der nächsten Konzertsaison des KulturKontakt Eppan angeboten. Der Auftritt wird honoriert. Das Honorar wird von einer Jury aufgrund des eingereichten Programms bzw. der Besetzung vorgeschlagen.